ev.-luth. Auferstehungs-Kirchengemeinde Hamburg-Lohbrügge
Hamburg Kurt-Adams-Platz 9
Tel.: 040/513272-0
 Start
Aktuell
Forum
Turm
Kinder
Jugend
Erwachsene
Partnerschaften
Familienhilfe Weißrußland
Seniorentreff
Internetcafe
 Sozialstation und Tagespflege
Musik
Gottesdienst
Predigten
Taufe und Konfirmation
Trauung
Leben
Abschied
Geld und Haushalt
Adressen
Impressum

Einladung zum offenen Singen
am Kurt-Adams-Platz 9


Offenes Singen
am Kurt-Adams-Platz 9
wieder jeweils am Mittwoch um 16.30

am 26. April
sowie am 31. Mai 2017


Offenes Singen heißt: Wir wollen mit Ihnen einfach „drauf los singen“. Sie brauchen keine Vorkennnisse, müssen keine Noten lesen sondern einfach nur mitsingen. Texte von Volksliedern, bekannten Schlagern und Shantys haben wir für Sie bereit und dann geht es einfach los! Jeder so wie er kann! Laut oder leise. Der Spaß steht im Vordergrund.

Eintritt frei, Spende erbeten.

Wir  freuen uns auf Sie / Euch,

Ute Meier-Eberlin 

Näheres erfahren Sie auch im Kirchenbüro. 040 / 51 32 72 0

Suppentag im Gemeinschaftszentrum

Jeden Freitag
von 12.30 bis 14 Uhr

kocht unser Suppentag-Team für Sie frische Suppe oder Eintopf
(2€ pro Person). Dazu reichen wir Brot, Kaffee und Gebäck.
Kommen Sie mit Menschen aus ihrer Nachbarschaft ins Gespräch.

Wir freuen uns auf Sie und heißen Sie herzlich willkommen!

Am Sonntag Kantate, den 14. Mai 2017 um 10.00

Gottesdienst mit viel Musik mit dem Chor


und um 15.17 Andacht zum Gedenken an die Reformation

mit dem Flötenkreis



am 28. Mai um 10 Uhr

Musikgottesdienst "Wate in the Water" mit dem Chor
Predigt, Chorleitung und Orgel Prädikantin Akemi Tonomura

Über die Geschichte und das (musikalische) Gedächtnis von Harriet Tubman

In diesem Gospel-Gottesdienst werde ich über die ehemalige Sklavin und Freiheitskämpferin gegen die Sklaverei, Harriet Tubman, aus dem 19. Jahrhundert und ihr bewegendes Leben erzählen und Sie mit ihrem musikalischen Erbe bekanntmachen.

Der Chor singt einige Gospel, und wir besinnen uns in den Liedern und den Texten auf „lebendiges Wasser“, das Gott uns schenkt.

Zu diesem Musikgottesdienst sind Sie herzlich eingeladen.

Akemi Tonomura, Prädikantin, Kantorin und Organistin

50 Jahre Bürgerverein Lohbrügge

Jubiläumsempfang am Mittwoch, den 26. 4. 2017,

dem genauen Jahrestag der Gründung,

um 16.00 Uhr in der Auferstehungskirche

Am Sonntag Trinitatis, den 11. 6. um 15.00

Oekumenischer Gottesdienst

des Bürgervereins (er rief diesen Gottesdienst vor gut 30 Jahren ins Leben) und aller christlichen Gemeinden in Lohbrügge und Bergedorf

open air im Park um die Erlöserkirche.

Anschließend Beisammensein bei Musik, Speis und Trank im Park

Konfirmation am Sonntag Palmarum, den 9. April 2017

Pia, Emma, Sophie, Kristina, Tim, Nico und Nick (auf dem Bild unten von links nach rechts) haben sich in diesem Jahr konfirmieren oder taufen lassen, fünf von ihnen am 9. 4. und zwei am 16. 4..

Die von ihnen, die als Kinder getauft wurden, bestätigen ihre Taufe, die von ihnen, die bisher nicht getauft wurden, lassen sich als Erwachsene taufen (religionsmündig ist jeder in Deutschland mit 14 Jahren). Marten hat sich zum Ende des Unterrichtes entschieden, sich nicht konfirmieren zu lassen, da er nicht in christlicher Weise glaubt. Er hat die Fragen und Antworten des christlichen Glaubens ebensogut verstanden, wie die anderen Konfirmanden, und er kann in der Freiheit des Glaubens heute eine eigene Form des Glaubens aussprechen und leben

Anmeldung zum Konfirmandenunterricht
in denJahren 2017 - 2019
zur Konfirmation zu Ostern 2019

Wenn Ihr jetzt zwischen 12 und 15 Jahre alt seid und Interesse am Konfirmandenunterricht habt, könnt Ihr Euch im Kirchenbüro jeden Donnerstag-Abend zwischen 16 und 19 Uhr zum Unterricht anmelden.
Bitte bringt, wenn Ihr getauft seid, Euren Kirchenpass oder Eure Taufurkunde mit und in jedem Fall Eure Geburtsurkunde.

Der Unterricht beginnt nach den Sommerferien und dauert ca. 1 ½ Jahre bis zu Osterzeit 2019. Er findet einmal wöchentlich gegen Abend in allen Wochen statt, in denen keine Ferien sind.

Pastor Johannes Schröder

Bekenntnisse der Konfirmierten 2017 der Ev.-Luth. Auferstehungskirchengemeinde Hamburg-Lohbrügge

Ich glaube, daß es Gott gibt, daß er einem in schweren Zeiten beiseite steht. Ich glaube nicht daran, daß es Himmel und Hölle gibt und denke, daß man nach dem Tod nicht mehr da ist, weder im Himmel, noch in der Hölle. Ich bezweifle, daß Gott Menschen heilen kann. Mir ist mein Freund wichtig, meine besten Freunde ebenfalls, ich wünsche mir eine glückliche Zukunft und viel Gesundheit

Ich glaube an das Gute in jedem Menschen. Ich glaube an Gott und daß er jeden Menschen in guten sowie in schlechten Zeiten beiseite steht. Ich glaube nicht an das Leben nach dem Tod. Ich wünsche mir mehr Gerechtigkeit in der Welt, es gibt so viele Menschen auf der Welt, die nichts haben und trotzdem glücklich sind. Ich wünsche mir und meiner Familie Erfolg und Gesundheit.

Ich glaube an Gott und daß er uns in schweren Zeiten beiseite steht. Und ich glaube an das Gute im Menschen. Ich glaube nicht an ein Leben nach dem Tod. Ich zweifle am Himmel und an der Hölle. Ich wünsche mir, daß Gott mir in schweren Zeiten beisteht und daß meine Freunde mir beistehen und meine Familie.

Ich glaube an Gott. Ich zweifle daran, daß Adam und Eva die ersten Menschen auf der Welt waren. Ich glaube an die Kirche und an Jesus Christus, an den heiligen Geist und an das Gute im Menschen. Ich glaube daran, daß Gott die Welt in 7 Tagen geschaffen hat. Ich glaube an meine Familie und an die Freundschaft.

Ich glaube an Gott, den Herren und Schöpfer der Welt. Ich glaube an den heiligen Geist, der die Seelen aller Lebewesen in sich vereint und gleichzeitig Gottes Seele bildet. Ich glaube an Jesus Christus, daß er von Gott auf die Erde gesandt wurde, um für ein nettes Miteinander zu sorgen, jedoch glaube ich nicht, daß er alles so vollbracht hat, wie es überliefert ist. Ich möchte mich in die Hände der Kirche begeben, um immer jemanden bei mir zu haben, der mich begleitet, der mir Trost spendet und mir Hoffnung gibt. Ich wünsche mir von der Kirche, daß sie mir sowohl in schwierigen als auch in frohen Stunden beisteht und daß sie mir hilft, meine Bestimmung zu finden.

Ich glaube an Gott. Ich glaube nicht an den heiligen Geist. Ich glaube nicht an Gott im Himmel. Ich glaube an einen Gott, der unter uns ist. Ich wünsche mir, daß Gott mir in schwierigen Situationen hilft und mich berät. Ich zweifle daran, daß Gott immer unter uns oder bei allen ist. Gott ist für mich ein „Schutzengel“ und ich bete zu ihm, wenn es mir schlecht geht oder ich mir etwas wünsche.

Ich glaube daran, daß Gott mir und meiner Familie in guten wie in schlechten Zeiten beistehen wird und mir meine Sünden verzeiht. Wichtig ist für mich, kein Unrecht anderen Menschen gegenüber zu tun und das Wohl anderer nicht zu gefährden. Ich hoffe, daß Gott mich und meine Familie schützen wird und denen, die schon verstorben sind, ein Paradies schenkt.