ev.-luth. Auferstehungs-Kirchengemeinde Hamburg-Lohbrügge
Hamburg Kurt-Adams-Platz 9
Tel.: 040/513272-0
 Start
Aktuell
Forum
Turm
Kinder
Jugend
Erwachsene
Partnerschaften
Familienhilfe Weißrußland
Seniorentreff
Internetcafe
 Sozialstation und Tagespflege
Musik
Gottesdienst
Predigten
Taufe und Konfirmation
Trauung
Leben
Abschied
Geld und Haushalt
Adressen
Impressum und Datenschutz

Ein Bild aus der Schönheit Europas zum Frühjahr.

Mit Gerechtigkeit hat dieses Bild viel zu tun. Denn die Natur hier in den Alpen ist nur so schön, weil sich die Menschen in dieser Region im Großen und Ganzen auf Gerechtigkeit geeinigt haben. Sie haben diese Gerechtigkeit gesät und eine intakte Natur geerntet. Zu dieser Gerechtigkeit gehört, daß ganze Täler nicht weiter zugebaut werden, weder mit Häusern, noch Urlaubssiedlungen oder  Gewerbe. Und daß die Landwirte der Region Vorrang vor anderer Bewirtschaftung erhalten, auch wenn diese viel mehr Ertrag bringen würde. Es wird zudem den Tieren und den Pflanzen das Recht auf Leben gelassen und das Recht auf Ruhe vor Menschen.

In diesem Gemeindebrief finden Sie die Einladung zu vielen Gottesdienste mit viel Musik und Berichte über die besonderen Gottesdienste der letzten Monate. Ein musikalischer Höhepunkt ist das Konzert des Landesjugendorchesters im Rahmen der Bergedorfer Musiktage am Sonnabend, den 23. Juni, um 19.00 Uhr in unserer Kirche (davor laden wir Sie zu unserem Sommerfest ein). Die Gottesdienste und die Musik können „Naturschutz“ für uns selbst sein. Kirchen sind als besondere Räume gebaut, damit wir in ihnen Abstand vom Alltagsleben finden können. Und Gottesdienste in der Kirche sind ein Dienst Gottes an uns (durch die Hände und Köpfe der Menschen, die die Kirchengebäude gebaut und geschmückt haben und die in ihnen singen oder musizieren). Unser Chor unter Leitung von Frau Tonomura füllt die Kirche auch in diesem Jahr mit viel Musik. Die Theatergruppe Minotauros hat in der Kirche gespielt und getanzt. Die Dankgottesdienste für den Bundesschluß mit Südafrika und mit Indien haben den Wert dieser internationalen Beziehungen betont. Das umgekehrte Verständnis von Gottesdienst, daß wir Gott dienen und ihm etwas Gutes tun, wenn wir in die Kirche gehen, widerspricht dem Kern des jüdischen und des christlichen Glaubens und kommt aus den archaischen Religionen. Über Jahrhunderte haben allerdings unsere Kirchen genau dieses alte Verständnis gefördert, um die Menschen über ein schlechtes Gewissen in den Kirchen zu halten.

Gott können wir überall finden, in der Natur, in unserer Liebe, im Alltag, in Essen und Trinken und in den anderen schönen Dingen des Lebens, denn Gott ist das Leben, wenn wir glauben. Und wenn wir das Leben, die Liebe und die Gerechtigkeit ohne den Glauben an Gott pflegen, ist dies (jedenfalls nach dem Wort Jesu) kein Stück schlechter.

Pastor Johannes Schröder

Konzert

am Sonntag, den 2. September 2018
um 17.00 Uhr


in der Auferstehungskirche

mit Werken von

Anton Diabelli

Messe B-Dur
mit Offertorium "Jubilate Deo"


Gavin Bryar

Friedrich Silcher

und andere

Mitwirkende

Kantorei der Auferstehungskirche

Matthias Irrgang (Chello)

Johannes Haarbeck (Klavier und Orgel)

Leitung und Orgel: Akemi Tonomura

Eintritt frei (Spende erbeten)


Nach dem Konzert laden wir zu einem Empfang
mit Speis und Trank ein

Liebe Kinder der Kinderkirche!

Wir laden Euch zu unseren nächsten Treffen am Sonnabend, den 30. Juni, um 10.00 im Cafe des Gemeinschaftszentrums am Kurt-Adams-Platz 9 ein.

Im Juli ist Sommerpause, wir treffen uns nach den großen Ferien wieder

am Sonnabend,
den 25. August, um 10.00

Wir wünschen Euch wunderschöne Ferien!

Es grüßen euch herzlich Ursula, Leoni, Sabine und Jasmina.